Shiatsu und Talmi-Methode

Berührung ist Begegnung

Jede Berührung gibt Information – an die Haut, die Muskulatur, das Nervensystem, das Bindegewege, die Gelenke, die Leitbahnen (Meridiane) und deren Akupunkturpunkte und damit an die (inneren) Organe. Jede Behandlung ist ein Lernen und Erforschen im Wechsel von Eigen- und Fremdwahrnehmung. Berührung entspannt, regt an, löst Schmerz, belebt.

Wohlfühlnachmittage

Samstag, 5. Mai und Samstag, 30. Juni 2018, 15 bis 18 Uhr

Berührungentspannt, löst Schmerz, belebt.

Aus dieser Erfahrung heraus behandeln wir uns gegenseitig unter Anleitung. Wir greifen dabei auf den reichen Schatz, den uns das japanische Shiatsu und die westliche Talmi-Methode bieten. Wir tun uns selbst und anderen Gutes. Die weitere Anwendung zu Hause ist wärmstens Empfohlen.

Alle können mitmachen, mit ihren Erfahrungen, welche auch immer das sind.


Shiatsu wurde in Japan entwickelt und bedeutet wörtlich Fingerdruck. Basis ist die TCM, insbesondere die Lehre von den Leitbahnen und den fünf Wandlungsphasen.
Shiatsu bringt gestaute Energien in Bewegung, spürt Blockaden auf und zeigt Wege, sie zu lösen.

Die Talmi-Methode – eine Weiterentwicklung der Funktionalen Integration von Moshé Feldenkrais – lotet die individuellen Bewegungsmöglichkeiten aus. Unmöglich Erscheinendes wird möglich, Präsenz, Balance, Haltung und Bewegung werden verbessert, Verspannungen gelöst und einseitige Belastungen ausgeglichen.

Johannes Seymann

Körperarbeit seit über 25 Jahren:

  • Selbsterfahrung:
    • Tanz: Modern Release, Kontaktimprovisation
    • Feldenkrais Methode
    • Aikido, 3. Dan Aikikai, Tokio
  • Ausbildung:
    • Shiatsu (2013 abgeschlossen) – Mag. Gabriele Egger, Salzburg
    • Talmi-Methode (2012 abgeschlossen) – Prof. Martin Gruber, Berlin
    • Ich unterrichte Aikido seit 2008
Termine nach Vereinbarung:
info@seymann.com
0043 699 10947154

Praxis: Gemeinschaftspraxis, Wolf-Dietrich-Straße 19, 4. Stock (Lift), 5020 Salzburg

Johannes Seymann